Biomethan in kleinen Biogasanlagen

Erneuerbaren Strom als Bioerdgas speichern

Ziele

  • Erarbeitung eines Power-to-Gas-Konzepts für dezentrale, landwirtschaftliche Biogasanlagen
  • Bewirtschaftungsmodelle mit bedarfsgerechter Stromerzeugung entwickeln

Aufgaben

  • Entwicklung eines Methanisierungsreaktors für kleine Biogasanlagen und Dauertest mit realem Biogas
  • Biogas aus dem Fermenter ausschleusen und dessen CO2-Anteile im Nebenstrom katalytisch reduzieren, wenn entsprechender Strom preisgünstig zur Verfügung steht (Power-to-Gas-Konzept), Biomethan anschließend in den Gasspeicher zurückführen
  • Methananteil im Biogas und damit den Energiegehalt sukzessive erhöhen, um flexible, bedarfsgerechte Fahrweise der BHKWs zu erleichtern
  • Integrierte Anlagenkonzepte zur Direktmethanisierung für kleine und mittlere Anlagen erstellen
  • Wirtschaftliche Evaluierung des Konzepts und Vorbereitung eines weiterführenden Demonstrationsprojekts an einer realen Biogasanlage

Status Quo

  • Landwirtschaftliche Biogasanlagen zählen zu den wichtigsten Standbeinen der Energiewende
  • Viele Anlagen werden in Grundlast gefahren, reagieren also nicht auf Strombedarfsschwankungen
  • Power-to-Gas-Konzepte sind für kleine Anlagen bislang schwierig umsetzbar, insbesondere wenn kein Gasnetz-Anschluss zur Verfügung steht

Vorteile

  • Kleine, landwirtschaftliche Biogasanlagen erhalten und fit machen für die Zeit nach der EEG-Vergütung
  • Abnahme von Überschuss-Strom und chemische Speicherung als Biomethan
  • Bedarfsgerechte, flexible Stromerzeugung bei erhöhter Stromnachfrage für landwirtschaftliche Biogasanlagen erleichtern

Veranstaltungen

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter "Infobrief der FNR" anmelden.

zur Newsletter-Anmeldung